Indienststellung Austro Fiat

by stha 4. Juli 2017 12:56

91 Jahre nach der Auslieferung 1926 konnte unsere Feuerwehr wieder "ihr" erstes Fahrzeug in Besitz nehmen.

Unter großer Teilnahme von Politik, Feuerwehr und Bevölkerung konnte in einem feierlichen Festakt das nach fast 3.000 Stunden Restaurierungsarbeit fertig gestellte Fahrzeug übernommen werden. Ganz in den Vordergrund des Aktes wurde die Leistung des Restaurierungsteams, Edl Hämmerle, Walter Bösch und Hartwig Sturm gestellt.

Die Feuerwehren Ried im Innkreis (OÖ), Seekirchen am Wallersee (S) und Steinabrückl (NÖ), alle mit ihren Austro Fiat Feuerwehrfahrzeugen angereist, empfingen unser Fahrzeug standesgemäß. Eine Abordnung der Feuerwehr Pridahof/Bad Radkersburg ließ es sich nicht nehmen, das Fahrzeug, welches bei ihnen viele Jahre im Einsatz treue Dienste leistete, wert zu schätzen.

Grußworte kamen von Kommandant Dietmar Hollenstein, Bürgermeister Kurt Fischer und Landesrat Erich Schwärzler. Die kirchliche Segnung wurde von Feuerwehrkurat Pater Dominikus vorgenommen, Otto Hofer, Mundartdichter, erzählte von der Abholung des Fahrzeuges im Mai 1926 in Linz und manche selbst erlebte Kuriosität mit der Autospritze.

Hartwig Sturm nützte die historische Stunde um nicht nur bei seinem Team, sondern auch bei allen, welche sich in den Jahren der Realisierung des Projektes beteiligt haben, Danke zu sagen.

Peter Krumhaar, Feuerwehrhistoriker NÖ, lies die ersten Kontakte im November 2008 Revue passieren, gratulierte der Feuerwehr Lustenau zur vollbrachten Leistung und überreichte ein Replikat des ersten Kennzeichen "C 47" des Fahrzeuges.

Mit der Übergabe der Plakette für die Tags davor stattgefundenen Zertifizierung der Automobilspritze durch den Vorsitzenden der Prüfungskommission Johann Sallaberger fand der Akt seinen ersten Höhepunkt. Mit 97 von 100 erreichbaren Punkten, 3 Punkte gab es als Abzug für die noch leeren Geräteräume, konnte die Auszeichnung in Gold entgegen genommen werden. Wir gratulieren auch dem Feuerwehr-Oldtimerverein Hard und der Feuerwehr Bezau zu ihren Auszeichnungen.

Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter übernahm in seiner Laudatio die Verleihung des Verdienstzeichens der 3. Stufe des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes an Hartwig Sturm, welcher diese Stellvertretend für alle die am Projekt „Wiederherstellung Austro Fiat, Bj. 1926" mitgeholfen hatten, entgegen nahm.

Tags:

Über dieses Projekt

Die Feuerwehr Lustenau erhielt im Jahre 1926 das erste motorisierte Feuerwehrfahrzeug des Landes Vorarlbergs.

Im Jahre 2008 wurde die Idee aufgegriffen dieses Fahrzeug, welches in den 1960er Jahren abhanden gekommen war, wiederherzustellen.

Mit dem Ankauf eines Austro Fiat AFNLP, Baujahr 1926, konnte im Januar 2010 mit der Realisierung unseres Projektes begonnen werden. Mitte November 2010 wurde mit der Restauration des Fahrzeuges gestartet.

Auf diesem Blog werden laufend Informationen zum Projekt "Wiederherstellung Austro Fiat Bj. 1926", d´"Figo" - wie sie im Volksmund genannt wurde - der Öffentlichkeit gerne zugänglich gemacht.

RecentPosts