Reise in den Osten Österreichs

by stha 24. April 2011 07:47

 

Um einige offene Punkte abzuklären und damit den weiteren Fortgang unseres Projektes abstecken zu können waren wir Freitag und Samstag in Wien und Niederösterreich.

Unsere Reise ging Freitagvormittag zu Herrn Edwin Pusch, Sohn des im November letzten Jahres verstorbenen Werner Pusch. Wir trafen uns in Atzelsdorf bei Mistelbach und in Himberg bei Wien. Er hat begonnen die Unmengen an Zubehörteilen aller Arten und Marken, die sein Vater zusammengetragen hat, zu sichten, zu sortieren und einzuordnen. Erste Erfolge sind schon sichtbar, unsere gesuchten Teile waren sofort greifbar. Es wird jedoch nach Jahre dauern bis alles soweit ist wie es sich Edwin vorstellt. Wir konnten aus seinem riesigen Fundus die zwei passenden Frontscheinwerfer, eine Nummernlaterne, sowie ein Zündschloss für unser Fahrzeug finden und zu fairem Preis erwerben.

Mit Herrn Manfred Klaghofer wurde "gefachsimpelt" und sein restaurierter Austro Fiat Feuerwehr aus dem Jahre 1927 besichtigt. Er hat sein Fahrzeug auf einem Wiener Kinderspielplatz in völlig desolatem Zustand gefunden und in fünf Jahren Restaurierungszeit wieder auf Hochglanz gebracht. Ein Erlebnis war sicherlich die einstündige Stadtrundfahrt mit seinem Fahrzeug durch Wiens Innenstadt.

Der Besuch unseres Freundes Peter Krumhaar auf der Feuerwache Döbling war der Abschluss des Tages.

Samstag früh waren wir bei Ferdinand Molzer und Hubert Binder auf der Feuerwache Floridsdorf. Sie restaurieren zusammen den Austro Fiat Feuerwehr, Bj. 1931, der Freiwilligen Feuerwehr Fischamend. Nach dessen Besichtigung und gegenseitigem Erfahrungsaustausch ging es weiter nach Steinabrückl.

Die Freiwillige Feuerwehr hat sich auf unser Inserat des Zylinderkopfes gemeldet. Ihr Austro Fiat steht seit 7 Jahren wegen ihres defekten Zylinderkopfes. Der Anlass des Besuches war das gegenseitige Kennen lernen, der Vergleich der Zylinderköpfe und die Besichtigung ihres Austro Fiats Feuerwehr, Bj. 1926. Er ist in tollen originalen Zustand und ist in einer trockenen Scheune abgedeckt untergestellt. Wir sind übereingekommen gemeinsam die kaputten Zylinderköpfe nachgießen zu lassen, was sicherlich für beide Seiten eine "Win-win-Situation" ergibt.

Nach gemeinsamen Mittagessen traten wir die Heimreise an um mit unseren Familien die verbliebenen Ostertage zu verbringen.

Tags:

jjokwwiqe
jjokwwiqe Vereinigte Staaten von Amerika
18.12.2012 05:17:30 #

blmnjtyjl jzevy cbwsbrl fnxf ufpybmjnfpjnkow

Über dieses Projekt

Die Feuerwehr Lustenau erhielt im Jahre 1926 das erste motorisierte Feuerwehrfahrzeug des Landes Vorarlbergs.

Im Jahre 2008 wurde die Idee aufgegriffen dieses Fahrzeug, welches in den 1960er Jahren abhanden gekommen war, wiederherzustellen.

Mit dem Ankauf eines Austro Fiat AFNLP, Baujahr 1926, konnte im Januar 2010 mit der Realisierung unseres Projektes begonnen werden. Mitte November 2010 wurde mit der Restauration des Fahrzeuges gestartet.

Auf diesem Blog werden laufend Informationen zum Projekt "Wiederherstellung Austro Fiat Bj. 1926", d´"Figo" - wie sie im Volksmund genannt wurde - der Öffentlichkeit gerne zugänglich gemacht.

RecentPosts