Wir suchen eine neue Unterkunft für unser Projekt

by stha 5. April 2013 10:06

Wie schon im letzten Monat berichtet müssen wir in diesem Sommer aus unserer Werkstatt ausziehen, da das Areal der ehemaligen Firma Blatter Möbel abgerissen wird. Wir suchen für die Fertigstellung des Fahrzeuges eine Möglichkeit der Unterbringung im Ausmaß von ca. 50 m². Die Bitte an unsere Leser, wenn jemand entsprechende Räumlichkeiten anbieten kann oder weiß wo welche sind, setzen sie sich bitte mit uns in Verbindung.


Es wurde mit Hilfe von Herrn Dorner Ferdinand die erste Ausführung der Halterung an der Leiterhalterung für die Aufnahme für die Abprotzhaspel gefertigt. Nach erstem Anbau zur Probe bearbeitet er sie weiter, damit sie ähnlich wie die Aufnahme des großen Suchscheinwerfers aussieht und nicht als Fremdkörper auf dem Fahrzeug wirkt. Der Verschluss des Originalfahrzeuges passt bereits in der Höhe.


Alex hat mit uns die weitere Ausführung oberhalb des hinteren Geräteraumes anhand von Fotos fixiert und wird in den nächsten Wochen daran arbeiten. Der Aufbau wird so gefertigt, dass die seitlichen Schlauchhaspeln und auch Ausrüstungsgegenstände untergebracht werden können.

Die hinteren Kotflügel haben wir ausgebessert zurückbekommen und haben bereits auf der rechten Seite mit der Anpassung derselben begonnen. Die fehlenden Distanzbögen hat uns ebenfalls Alex gefertigt.


Der passende Regler für das 12V Spannungssystem ist überholt und eingebaut. Es fehlt jetzt nur noch die Lichtzündmaschine welche ebenfalls fast fertig überholt ist. Als nächsten Schritt werden wir den Kühler auf den Rahmen aufsetzen, die Verbindung zwischen Motor und demselben wasserseitig erstellen und danach möchten wir Motor und Kühlsystem prüfen.

Für die Verbindung Auspuffkrümmer mit Auspuff haben wir mit Hilfe des Lustenauer Oldtimervereines eine Lösung gefunden und wird nächste Woche ausgeführt. Auch die Türschlösser des Fahrerhauses sind dieses Monat restauriert worden.

Tags:

Über dieses Projekt

Die Feuerwehr Lustenau erhielt im Jahre 1926 das erste motorisierte Feuerwehrfahrzeug des Landes Vorarlbergs.

Im Jahre 2008 wurde die Idee aufgegriffen dieses Fahrzeug, welches in den 1960er Jahren abhanden gekommen war, wiederherzustellen.

Mit dem Ankauf eines Austro Fiat AFNLP, Baujahr 1926, konnte im Januar 2010 mit der Realisierung unseres Projektes begonnen werden. Mitte November 2010 wurde mit der Restauration des Fahrzeuges gestartet.

Auf diesem Blog werden laufend Informationen zum Projekt "Wiederherstellung Austro Fiat Bj. 1926", d´"Figo" - wie sie im Volksmund genannt wurde - der Öffentlichkeit gerne zugänglich gemacht.

RecentPosts