Neues Zuhause für unseren "grünen" Austro Fiat

by stha 1. November 2011 12:07

Durch die Abbrucharbeiten der Liegenschaft Staldenweg 4, in dessen Garage auch unser grüner Austro Fiat eingestellt war, musste für diesen ein neues Zuhause gefunden werden. Mit Hilfe der Marktgemeinde Lustenau und Fa. Spieß Transporte konnte das Fahrzeug im ehemaligen Möbelhaus Blatter untergebracht werden.

Für unseren AF "Feuerwehr" wurden die Kotflügel, die Wulstfelgen und der Fahrzeugtank von Fa. Bartenbach in Bludenz sandgestrahlt. Dadurch kam an den Kotflügeln so manche Bohrung ans Tageslicht die unter dem alten Lack versteckt war und wir werden prüfen, welche wirklich notwendig sind.

Die KROMAG Wulstfelgen wurden auf ihre Unwucht vermessen. Die besten sechs Stück werden für das Fahrzeug verwendet und für das Lackieren vorbereitet.

Auch der Fahrzeugtank ist zurück. Er wird seitlich wieder zu geschweißt und wird mit den Felgen, den Halterungen der Trittbretter, den Scheinwerfern und einigen Teilen mehr in den nächsten Wochen zur Fa. Masal gebracht um dort schwarz lackiert zu werden.

Der Blechrahmen des Fahrerhauses, welcher mit unzähligen Stahlnägeln am Holzrahmen befestigt war, wurde in vielen Stunden ausgelöst und abgenommen. Um die noch weiter benötigte Holzmenge festzustellen hat Christof die alten Holzteile vermessen und die Holzliste des Fahrzeuges vervollständigt.

Aus der Geschichte unseres Fahrzeuges hat uns die Feuerwehr Pridahof Fotos vom Auslieferungsbuch der Fa. Rosenbauer, Fotos von Radkersburg und von Pridahof geschickt. Im Jahre 1965 wurde das Fahrzeug gegen einen TS-Anhänger eingetauscht.

Wir versuchen über den "Verein zur Förderung der Historischen Fahrzeuge der österreichischen Automobilfabriken" und über Freunde in Wien den Verbleib des Fahrzeuges von 1965 bis zum Erwerb des Fahrzeuges durch den Verein zu rekonstruieren.

Tags: , , ,

Fertigstellung Unterbringung unseres Austro Fiat´s

by stha 1. Oktober 2010 10:26

In den letzten Tagen wurde unser Heim im ehemaligen Blatter-Areal fertiggestellt.

Die Druckluftanlage, bestehend aus Kompressor und Speicherflasche, wurde gemeinsam mit allen drei Oldtimervereinen die sich im Erdgeschoss befinden, gekauft. Stefan Müller hat die vorhandenen Leitungen adaptiert und ergänzt.

Die Brandmeldeanlage wurde fertig installiert und von Fa. Siemens gemeinsam mit Walter Grabher und Erich Bösch in Betrieb genommen.

Auch die Beleuchtung ist vollständig, die Innenwände wurden fertig verkleidet. Eine Werkbank, sowie Regale wurden uns für die Arbeiten und die Unterbringung der Teile kostenlos zur Verfügung gestellt.

Tags: ,

Über dieses Projekt

Die Feuerwehr Lustenau erhielt im Jahre 1926 das erste motorisierte Feuerwehrfahrzeug des Landes Vorarlbergs.

Im Jahre 2008 wurde die Idee aufgegriffen dieses Fahrzeug, welches in den 1960er Jahren abhanden gekommen war, wiederherzustellen.

Mit dem Ankauf eines Austro Fiat AFNLP, Baujahr 1926, konnte im Januar 2010 mit der Realisierung unseres Projektes begonnen werden. Mitte November 2010 wurde mit der Restauration des Fahrzeuges gestartet.

Auf diesem Blog werden laufend Informationen zum Projekt "Wiederherstellung Austro Fiat Bj. 1926", d´"Figo" - wie sie im Volksmund genannt wurde - der Öffentlichkeit gerne zugänglich gemacht.

RecentPosts